Aktuelle Termine und Informationen

DIE VIERTE WAND #006

Die neue Ausgabe unserer VereinsZeitschrift ist ab sofort erhältlich.
Auf 188 Seiten finden Sie spannende Artikel von zahlreichen Autoren aus der wunderbaren Welt des Theaters.
Kernthema ist eine Bestandsaufnahme aller Museen, Sammlungen und Archive der Darstellenden Künste in Deutschland, mit dem Schwerpunkt Berlin.
DIE VIERTE WAND #006 - Schutzgebühr €10
Vereinsmitglieder erhalten die Ausgabe kostenfrei.
Für nicht Vereins-Mitglieder müssen wir eine Schutzgebühr von €10 für die PrintVersion erheben.

Weiterhin können Sie die digitale Variante über unsere Website (72dpi-PDF: 172MB) herunterladen oder bei ISSUU direkt lesen (und gegebenenfalls ebenfalls herunterladen: 48dpi-PDF mit 80MB).

Möchten Sie die Ausgabe gerne postalisch zugesandt bekommen, rechnen Sie bitte €3 für Porto+Verpackung hinzu.
Bestellungen können an unseren Schatzmeister gerichtet werden.

Bundesverband der Bibliotheken und Museen für Darstellende Künste e.V.

Der Bundesverband der Bibliotheken und Museen für Darstellende Künste e.V. nimmt nach über zehn Jahren seine Tätigkeit wieder auf.
Er ist die nationale Variante der SIBMAS (Internationale Vereinigung der Theaterbibliotheken, -museen und - archive).

Zur neuen Vorsitzenden des Bundesverbands wurde Dr. Claudia Blank gewählt, Direktorin des Deutschen Theatermuseums München. Claudia Blank war von 2000 bis 2004 Präsidentin der SIBMAS. Zu ihrem Stellvertreter wählte die Versammlung Stephan Dörschel, den Leiter des Archivs Darstellende Kunst des Archivs der Akademie der Künste, Berlin, zur Schatzmeisterin Anne Blankenberg, die im Theatermuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf die Abteilung Bildung und Kommunikation leitet. Den Vorstand unterstützt als Geschäftsführerin Franziska Voß vom Fachinformationsdienst Darstellende Kunst, Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg Frankfurt am Main, die von der Mitgliederversammlung ernannt wurde.

Der Bundesverband soll er als Sprachrohr der Theatermuseen, -archive, -bibliotheken und -sammlungen in Deutschland nicht nur als nationales Zentrum im internationalen Verbund wieder sicht- und hörbar werden, sondern auch unterstützend die Position der sehr unterschiedlich organisierten Institutionen gegenüber den öffentlichen Trägern (Stadt, Land, Bund) zu stärken helfen sowie beratend bei Projekten und deren Finanzierung tätig sein.

Ein Wissenschaftlicher Beirat unterstützt den Vorstand. In ihn wurden von der Mitgliederversammlung entsandt:
Liselotte Homering, Abteilungsleiterin der Theater- Literatur- und Musikgeschichtlichen Sammlungen der Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen, für vereinsrechtliche Angelegenheiten;
Prof. Dr. Peter W. Marx, geschäftsführender Direktor des Instituts für Medienkultur und Theater sowie der Theaterwissenschaftlichen Sammlung der Universität zu Köln, für den Bereich Projektförderung;
Dr. Michael Matzigkeit, Abteilungsleiter Sammlungen des Theatermuseums der Landeshauptstadt Düsseldorf, für Fragen der Digitalisierung.

Ende März wurde Dr. Stefan Gräbener als ausserordentlichen Mitglied in den Bundesverband aufgenommen.
Dies erfolgte vorerst als Privatperson, da die Aufnahme der Initiative erst eine Satzungsänderung erforderlich macht, die jedoch in Arbeit ist.

Eine eigene Website ist in Arbeit.
Weitere Informationen erhalten Sie derzeit über die Platform theaterforschung.

31. SIBMAS-Konferenz in Kopenhagen

Anfang März wurde die "Initiative TheaterMuseum Berlin e.V." in Person ihres Vorsitzenden Dr. Stefan Gräbener Mitglied der SIBMAS (die internationale Vereinigung der Museen, Sammlungen und Archive der Darstellenden Künste).
Herr Gräbener wird vom 31.Mai bis 3.Juni an der 31.Konferenz in Kopenhagen teilnehmen, die unter dem Motto: "Freeze! Challenge the Hierarchy: Researcher, Artist, User!" steht.
Mit der Bestandsaufnahme der entsprechenden Einrichtungen in Deutschland, die Sie in DIE VIERTE WAND #006 nachlesen können, hat die Initiative hinsichtlich des Kongressthemas auf nationaler Ebene schon ein wenig vor gearbeitet, geht es doch in Kopenhagen eben um eine solche Momentaufnahme auf internationaler Ebene und den Erfahrungsaustausch hinsichtlich der verschiedenen Modelle von TheaterMuseum, -Sammlung und -Archiven in Hinsicht auf die Öffentlichkeit.
Ein Thema, welches hervorragend in die SchwerpunktArbeit der Initiative hinein passt.
Wir sind schon sehr gespannt!!

>> SIBMAS

DIE VIERTE WAND - nun mit ISSN

Seit dem 27.Januar 2016 hat unsere Vereins"Zeitschrift" DIE VIERTE WAND nun ISSN-Nummern!
Damit wird eine Publikation für potentielle Autoren noch interessanter!
Die online-Versionen sind bereits mit der neuen Nummer ausgestattet.
Die KompaktVersion der Hefte 001-005 wird in Kürze in geringer Auflage auch gedruckt noch einmal verfügbar sein.
Der richtige Start erfolgt dann mit dem umfangreichen Relaunch und Ausgabe 006.
SIe dürfen gespannt sein!
DIE VIERTE WAND #001-05 - Schutzgebühr €6
Alle Ausgaben können Sie auch weiterhin bequem bei issuu  online durchblättern oder hier als PDF herunterladen!